VIDEO REVIEWS SHOP LIVE INFO BIO NEWS MUSIC PHOTOS HOME

PUTPAT-TV - Video "Charming Moments" on MUSIC TV, Mehr...

DOOB-FM - Download "Loving The Sun - Summer Sun", Mehr...

SPIRITUAL WALK - heisst das neue "Loving The Sun" - Album, Mehr...

POLLYWOGS PROGCAST - Episode 43, Titel: "How Deep Is The Fall ...", More....

POLLYWOGS PROGCAST - Episode 64, More...

POLLYWOGS PROGCAST - Episode 106, "I Know, I Know, More...

Loving The Sun - CD´s sind bei Andrä (Münster) erhältlich, Mehr...

Paperlate / NederPopClassics No 593 on BRTO-Radio, Omroep Tholen and SLOSFM, Titel: "Changes", Mehr....

Rogues' Gallery - Playlist #265 - by Frans Keylard, more....

<>

ARfm - Soundscapes, Playlist by Paul Baker, "Mountain Peaks", Mehr....

Chillharmonium 6, presented by Jefferson Alexander (SlidInTune) The Chillout Zone Massive - Chillharmonium 6 (2007) - Full Download, link....

 

Alle Angaben ohne Gewähr Copyright © Nea Music - IMPRESSUMFree MP3s on Last.fm Bookmark and Share

 

 

 

 

 

 

BIOGRAPHY

Joe Weninghoff gründet 2005 das Electronic / Dreamrock – Projekt LOVING THE SUN, für das er die Sängerinnen Christina Pollmann und Andrea Heukamp einlädt. Die Band nimmt bis 2012 die hochgelobten Alben, „Dreaming Of More“ (Nea Music / Paengg), „Colourful“ (Nea Music / Paengg), „The Other Side of the World“ (Tribal Stomp/Cargo), „Behind The Rainbow“, sowie "The Path Of Love" (Tribal Stomp/Cargo) mit wechselnden Musikern auf, obwohl sich zwischenzeitlich doch ein fester Kern herauskristallisiert hat.

Andrea Heukamp - Background-Vocals auf "Dreaming Of More", "Colourful", "The Other Side Of The World", "Behind The Rainbow" und "The Path Of Love".

Alev Cetinyilmaz - Lyrics & Vocals auf „Behind The Rainbow“ und "The Path Of Love".

Marie Craven - Lyrics & Vocals auf "To A Drumbeat" , "Love You Only", My Heart Opens", "Away" ("Behind The Rainbow"), "Taking Me Down" und "I Know, I Know" ("The Path Of Love").

Christina Pollmann - Lyrics & Vocals auf "Dreaming Of More", "Colourful" "The Other Side Of The World", Lyrics auf "Senses", "Signs Of Autumn", "Your Life" ("Behind The Rainbow") und "Mountain Peaks" ("The Path Of Love").

Johannes Schneider - Technik / Engineering. DrumLoops auf "The Other Side Of The World", "Changes", "Save That All" und "Mirror".

Sandro Friedrich - studio musician, composer / co-composer, audio editing / recording. Duduk auf "Eunora (Autumn Leaves)" und Bassflöte auf "Marathon" ("Colourful")

Uwe Hasenkox - Drummer. Percussion Instruments auf "Mountain Peaks" und Drum editing auf "Taking Me Down" ("The Path Of Love").

Joe Weninghoff - Git / Percussion Instruments / Keyboards / Bass / & Vocals. Geboren 1957 in Bevergern und lebt seit 1979 in Münster (Nrw). Seine Liebe zur Musik entdeckt er 1963 als er seine erste Gitarre bekommt. Über Radiosender wie "Noordzee Internationaal" hört er in den 60er Jahren Musik die heute einen Teil seines Stils bestimmen. Erste Songs zu schreiben beginnt er 1973, mit 16 Jahren während er in verschiedenen Bands Songs anderer Musiker interpretiert. Bandprojekte: 1969 - 1970 "Flower Brigade", 1971 - 1972 "The Travellers", 1973 - 1975 "Blowin´ Free", 1979 - 1981 "Marilyn" (Deutschrock), 1982 - 1984 "ICU" (BritPop), 1981 - 1984 Design-Studium an der FHS Münster. Lebt von 1985 - 1986 in London, England. 1990 - 1995 "Harmonica High" (Psychedelic Rock), 1996 - 1997 "Split Mirrors" (Electronic Music), 1998 - 1999 "Marilyn", 2000 - 2009 "Zeitloop" (Krautrock), 2004 - 2012 "Loving The Sun" (Classic Rock). In der Zeit von 2000 - 2009 veröffentlicht er mit "Zeitloop" (Psychedelic/Progressive/JazzRock), die Alben "Weihnachten In Der Sahara", "Marrakesch" und "Stone Age". Es folgen einige Konzerte mit "Damo Suzuki" ("Can"), gründet im Jahr 2000 das Label "Nea Music" und bringt die "Loving The Sun" - Alben "Dreaming Of More" (2005) und "Colourful" (2006) heraus die er mit "Andrea Heukamp" ("House Of Love") zusammen produziert. "The Other Side Of The World" (2008), "Behind The Rainbow" (2009), "The Path Of Love" (2011) und "Spiritual Walk" erscheinen beim Label "Tribal Stomp". 2012 - 2014 Konzerte und Aufnahmen mit "Niasony" (Afrobeat) bei denen das Album "Afroplastique" (Membran/Sony Music) entsteht. 2015 kommt die erste Single "Guardian Angel" auf den Markt, die im Download über Fuego vertrieben wird.